Sparkasse Oder-SpreeFrankfurter BrauhausStadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Umgedrehte Vorzeichen

FHC empfängt den MTV Altlandsberg

3- Liga Ost

Zum Abschluss einer englischen Woche empfangen die Handball-Frauen des Frankfurter HC am Sonnabend um 16 Uhr den MTV Altlandsberg in der Brandenburg-Halle. War in den Vorjahren fast ausnahmslos der MTV in der Favoritenrolle, stehen die Vorzeichen des Brandenburg-Derbys in dieser Saison eher umgedreht.

Nach dem frühen Aus im DHB-Pokal gegen die Füchse Berlin unterlagen die Altlandsbergerinnen in den ersten drei Ligapartien Buxtehude II, Henstedt-Ulzburg und Schwerin. Erst am 4. Spieltag gab es beim 30:18-Erfolg in Stade den erhofften ersten Sieg. Doch bereits gegen Owschlag und zuletzt in Nord Harrislee unterlagen die Randberlinerinnen wieder teils deutlich und finden sich mit 2:10 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Seit letzter Woche hat der MTV einen neuen Trainer. Der 27-jährige Sebastian Grenz, der Handball-Abteilungsleiter und Interimscoach Thomas Klatt ablöst, saß bereits in Nord Harrislee auf der Bank. „Die Mädels bringen gehöriges Talent und ein gerüttelt Maß an Können mit. Beides ist aber unter dem Eindruck der Ergebnisse der letzten Wochen und angesichts des Drucks, den sie sich schon ganz alleine machen, irgendwie verloren gegangen", stellte der Neue in einem Statement auf der Internetseite des Vereins fest. „Diesen Glauben an das eigene Können wieder zu wecken, betrachte ich kurzfristig als meine Hauptaufgabe.“

Der FHC hingegen möchte seine weiße Weste nach dem 28:20-Heimerfolg gegen den TSV Travemünde und dem starken 29:25-Sieg am Reformationstag beim Nordmeister TV Oyten natürlich behalten. „In erster Linie wünsche ich mir, dass die Mannschaft weitestgehend gesund und verletzungsfrei bleibt“, formuliert Trainerin Daniela Filip ihr vordringlichstes Anliegen. „Und da wir immer gewinnen wollen, wird das natürlich auch gegen Altlandsberg unser Ziel sein.“

Auf die Besonderheit des Brandenburg-Derbys angesprochen, antwortet die 47-Jährige. „Emotionen gehören für mich sowieso immer dazu. Aber letztlich muss man lernen, damit umzugehen und sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Wir müssen unser Spiel spielen, dann läuft es auch.“

Schlagwörter: Dritte Liga

Permalink  fhc am  2. November 2017 - 09:42 Uhr       

01TSV Nord Harrislee2111634:8
02Buxtehuder SV II2112732:10
03HSG Jörl DE Viöl216531:11
04SV Henstedt-Ulzburg219130:12
05Frankfurter HC214528:14
06HG O-K-T212126:16
07TV Oyten21-1017:25
08TSV Wattenbek21-3416:26
09SV Grün-Weiß Schwerin21-4614:28
10MTV 1860 Altlandsberg21-6314:28
11TSV 1860 Travemünde21-1338:34
12VfL Stade21-1792:40

22. Spieltag

Frankfurter HC00:00SV Grün-Weiß Schwerin22.04.18 | 17:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

Frankfurter HCSaison 2018/1915.09.18


Frankfurter BrauhausBecker & ArmbrustKieferorthopädie Angela FuhrmannElektro MalackMoltenTeamKontorMünzenbergDirk Melcher Immobilien und ConsultingHeizung - Gas - Sanitär - Solartechnik, Thomas Taube e.K.W&A Internetservice GbRRolf Kühn - ReparaturserviceDirk Dembski - Boden CreativRöhll Munitionsbergung GmbHAlexander Wolf - FliesenlegermeisterWohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbHAntjes ZimmervermietungWinfired Mausolf - FotodesignWegner TrockenbauAOK NordostSchlaube-Tours GmbHKempaMarko Müller - AllianzversicherungReha NordFord Bergland - BerglandGruppeStadtwerke Frankfurt (Oder) GmbHDr. med. dent. Frank FuhrmannElektro JahnKUKI - ReisenTeGeCeDachdeckermeister Heiko SchulzSeiring DesignBürodesign MeyerHörst Möhring - VermessungsbüroParty KönigMalermeister Steffen KadetzkiSparkasse Oder-Spree
Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen