Frankfurter BrauhausStadtwerke Frankfurt (Oder) GmbHSparkasse Oder-Spree

Zu viele Fehler im FHC-Spiel

19:26-Niederlage beim TSV Nord Harrislee

3. Liga Nord

Nach einer alles in allem enttäuschenden Leistung unterlagen die Handball-Frauen des Frankfurter HC am Sonnabend beim TSV Nord Harrislee 19:26 (7:13). Zu viele technische Fehler und schwache Abschlüsse spielten den keinesfalls überragenden Gastgeberinnen dabei in die Karten, die sich so erfolgreich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren konnten. Vor knapp 50 mitgereisten FHC-Fans waren Anja Ziemer (5/1) und Theresa Loll (4/1) die besten Werferinnen bei den Oderstädterinnen.

„Ich habe der Mannschaft einmal gesagt, wenn uns jemand in dieser Liga schlägt, dann nur wir uns selbst. Das war leider heute der Fall“, lautete die treffende Analyse von Trainerin Daniela Filip nach der deutlichen Pleite an der dänischen Grenze. Allein 17 Striche für technische Fehler hatte Betreuer Marcel Bellack nach der Partie auf seinem Statistik-Zettel verzeichnet.

Bereits den Start hatte der FHC verschlafen, registrierte nicht nur die Übungsleiterin. „Bei den langen Auswärtsfahrten tun wir uns immer schwer, ins Spiel zu kommen.“ Und so sah sich die 48-Jährige schon nach knapp acht Minuten gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Dennoch kassierte ihr Team wenig später gegen die gedanklich und körperlich schneller agierenden Gastgeberinnen das 5:1 (10.). Viel zu viele Missgeschicke und Fehlwürfe führten immer wieder zu Ballverlusten, so dass Anja Ziemer erst beim 5:2 in der 13. Minute das erste Feldtor der Gäste gelang. 

Michéle Dürrwald und abermals Anja Ziemer erzielten danach zwar den Anschluss zum 5:4 (14.), aber ein 7:1-Lauf der Nordfrauen zum 12:5 (25.) war die Konsequenz aus Fehlern, Unkonzentriertheiten und falschen Entscheidungen. Zur Pause stand ein vielsagendes 13:7 auf der Anzeigetafel.

Nach der Halbzeit lief es zunächst besser für den FHC. Eine offensivere Deckungsvariante zeigte Erfolg und Tor um Tor kämpften sich die Oderstädterinnen wieder auf 15:12 heran (38.). Und wer weiß, was passiert wäre, hätten die Gäste ihre Chancen in dieser Phase noch konsequenter genutzt. So aber zog Nord Harrislee wieder vorentscheidend auf 21:14 davon (50.). Dem hatten die Frankfurterinnen dann nichts mehr entgegen zu setzen.

Stimmen zum Spiel:

Daniela Filip (Trainerin Frankfurter HC)

Wir haben uns heute selber geschlagen. Zu viele technische Fehler, unvorbereitete Würfe und schlechte Anspiele führten zu dieser Niederlage. Aber die Mannschaft weiß, was sie falsch gemacht hat. Leider gibt es eben auch solche Spiele und wir müssen daraus lernen, damit es beim nächsten Mal nicht mehr passiert.

Vielleicht war die Mannschaft auch zu motiviert und hat sich zuviel vorgenommen. Wir haben hier heute als Mannschaft verloren. Keiner hatte Normalform gehabt. Wir sind ja dann in der zweiten Halbzeit wieder rangekommen bis auf drei Tore, aber wenn wir dann nicht weiter diszipliniert spielen, reicht es eben nicht. Die vielen unerzwungenen Fehler haben uns heute das Genick gebrochen.

Theresa Loll (Kreismitte Frankfurter HC)

Wir haben zu viele freie Würfe weggelassen. Aus den Chancen, die wir haben, müssen wir mehr Tore machen, dürfen nicht so viele Abspiel- und technische Fehler begehen. Nachdem wir uns immer wieder rangekämpft haben, waren wir konfus in den wichtigen Situationen und hatten irgendwie Angst vor der eigenen Courage.

Einige Anmerkungen zum Spiel in eigener Sache (Matthias Braun, Webmaster)

1.) Zuallererst vielen Dank für die herzliche und freundliche Aufnahme an den TSV Nord Harrislee. Auch die Fans suchten das Gespräch. Da kommen wir gern einmal wieder.

2.) Fällt es sehr schwer, diesen Spielbericht zu schreiben ohne den Eindruck zu erwecken, permanent zu meckern. Aber leider gab es heute im Spiel wenig Positives.

3.) Da es mittlerweile ja beinahe verpönt ist, sich über die Schiedsrichterleistung zu beschweren, wurde dieses bewusst auch nicht getan. Dennoch ist es nicht nur die Meinung des Webmasters, dass diese beiden „Unparteiischen“ mit der Leitung eines Drittliga-Spiels überfordert sind. Es schien, als sei das Spiel viel zu schnell für die beiden Damen aus Schleswig und Sandesneben. Zudem ließen sie jegliche Linie einer Spielleitung vermissen.

4.) Für das „Wunder des Tages“ sorgte die medizinische Abteilung des TSV Nord Harrislee. In der Sonnabend-Ausgabe des „Flensburger Tageblatt“ hatte Trainer Herluf Linde über die Personalsorgen in seinem Team geklagt. Unter anderem wurde er zitiert mit den Worten: „Leider hat sich Lotta Woch im Training schwer verletzt und einen doppelten Bänderriss zugezogen. Sie wird mindestens vier Wochen ausfallen“. Am Abend stand die hochgewachsene Rückraumschützin dann jedoch auf dem Parkett als wäre nichts gewesen und avancierte mit sieben Treffern zur besten Feldtorschützin der Gastgeberinnen.

Statistik:

Frankfurter HC: Schneider – Ziemer 5 (2/1), Heinrich, Keßler 1, B. Zacharias 1, Loll 4 (1/1), Zimmermann 3 (4/3), Kresovic, Groke, Dürrwald 2, Heinke 3, Müller, Wagner, Trainerin: Filip.

Siebenmeter: TSV 5/5, FHC 7/5, Zeitstrafen: TSV 2, FHC 4
Schiedsrichter: Behnke (Schleswig), Seemann (Sandesneben)
Zuschauer: 278

Spielfilm: 2:0 (5.), 5:1 (10.), 5:4 (15.), 8:5 (20.), 12:5 (25.), 13:7 (HZ), 14:10 (35.), 15:12 (40.), 19:13 (45.), 21:14 (50.), 25:16 (55.) 26:19 (EN).

Schlagwörter: Dritte Liga

Permalink  fhc am  10. Februar 2018 - 21:32 Uhr       

01Frankfurter HC155222:8
02TSV Nord Harrislee156922:8
03SV Henstedt-Ulzburg156022:8
04Buxtehuder SV II147621:7
05HSG Jörl DE Viöl152920:10
06HG O-K-T142619:9
07TV Oyten14-312:16
08SV Grün-Weiß Schwerin14-911:17
09MTV 1860 Altlandsberg15-589:21
10TSV 1860 Travemünde15-938:22
11TSV Wattenbek15-418:22
12VfL Stade15-1082:28

15. Spieltag

TSV Wattenbek27:27Frankfurter HC17.02.18 | 17:00 Uhr | Bordesholm

Nächstes Spiel

Frankfurter HCgegenHSG Jörl DE Viöl03.03.18 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle


KempaRolf Kühn - ReparaturserviceKUKI - ReisenW&A Internetservice GbRRöhll Munitionsbergung GmbHAlexander Wolf - FliesenlegermeisterReha NordDirk Melcher Immobilien und ConsultingStadtwerke Frankfurt (Oder) GmbHAOK NordostWohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbHKieferorthopädie Angela FuhrmannMarko Müller - AllianzversicherungParty KönigMoltenWinfired Mausolf - FotodesignElektro MalackFord Bergland - BerglandGruppeHeizung - Gas - Sanitär - Solartechnik, Thomas Taube e.K.Frankfurter BrauhausDr. med. dent. Frank FuhrmannDirk Dembski - Boden CreativMalermeister Steffen KadetzkiSeiring DesignBecker & ArmbrustSchlaube-Tours GmbHTeamKontorElektro JahnSparkasse Oder-SpreeBürodesign MeyerMünzenbergWegner TrockenbauHörst Möhring - VermessungsbüroTeGeCeDachdeckermeister Heiko SchulzAntjes Zimmervermietung
Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen