Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

Partie der Pfostentore

Permalink 21.10.2019

Bericht der Märkischen Oderzeitung

Die Frauen des Frankfurter HC haben sich in der Drittliga-Partie gegen die Gäste von der HG O-K-T schwergetan. Sie siegen knapp mit 22:21 (9:10). Von Kerstin Bechly

Die Frankfurterinnen konnten einen zweimaligen drei-Tore-Rückstand (9:12/33. Minute, 12:15/38.) nach mühevollem Ausgleich erst in der letzten Viertelstunde in eine Führung verwandeln. Außenspielerin Jessica Jander schätzte denn auch ein: „Das war keine gute Leistung. Der Beginn war super. Aber mehrere Schiedsrichterentscheidungen ließen uns wackelig werden.“

Jander war mit einem Doppelschlag erstmals in der 15. Minute beim 6:3 erfolgreich. Die Gastgeberinnen überzeugten anfangs mit schnellem Umkehrspiel, Michéle Dürrwald, Monika Odrowska und Kathleen Müller nutzten ihre Torchancen. Doch schnell breitete sich unter den 439 Zuschauern angesichts von Fehlpässen und unplatzierten, schwachen Torwürfen Unverständnis aus. Die Gäste von der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen spielten dagegen erfolgreich lange Pässe, mehrere Angriffe vereitelte überzeugend FHC-Torhüterin Valeryia Kurliandchyk, am Ende fast 20-mal. Doch das 8:8 der Schleswig-Holsteiner konnte sie nicht verhindern. Die nachfolgende Führung gelang den Gästen dank eines vom Innenpfosten abgeprallten Balles.

Dem 10:9-Pausenstand der Gäste war eine Rote Karte für Frankfurts Julia Lukaszewicz vorausgegangen. „Rot gibt es für unsportliches Verhalten. Aber Julia war dem Ball im Kreis hinterhergelaufen. Eine Zeitstrafe wäre angemessen gewesen“, urteilte FHC-Trainer Wolfgang Pötzsch. Es war eine von mehreren Entscheidungen der Schiedsrichter, die auf Aktionen der Frankfurter oft besonders streng reagierten.

Nach der Pause erhöhte O-K-T konzentriert seinen Vorsprung, ehe Odrowska (2) und Müller – deren Pfostenball über Torhüterin Lea Pahlisch ins Netz prallte – auf 12:13 verkürzen konnten (35.). Janders erfolgreicher Siebenmeter, der den Ausgleich hätte bringen können, wurde nicht gewertet. Beide Seiten setzten auf schnelles Gegenstoßspiel, wobei die Gäste erfolgreicher blieben.

Debüt für Sophie Pickrodt

Während Dürrwald im Verlauf des Spiels wiederholt zu viel Respekt vor der Gästeabwehr zeigte, sorgte das Trio Müller-Jander-Odrowska (Tor durch Innenpfosten!) für die in der zweiten Halbzeit lang ersehnte Führung (17:16/45.). Die Gäste konnten – mit einem Innenpfostenpraller – noch einmal ausgleichen. Doch dann legten die Frankfurterinnen nach und ließen sich den knappen Vorsprung dank guter Arbeit am Kreis nicht mehr aus der Hand nehmen – lautstark vom Publikum honoriert. Bei ihrem Debüt bei den Frauen kam auch Sophie Pickrodt (21:19/52.) zu ihrem ersten Tor. Die Nachwuchsakteurin war für Rückraumspielerin Kamila Szczecina angefordert worden, die sich bei der Erwärmung am Jochbein verletzt hatte.

Nach sechs torlosen Minuten gelang Müller das 22:20 (59.). O-K-T legte nach, doch der FHC rettete sich über die letzten 30 Spielsekunden. „Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Dass die Schiedsrichter viele Situationen unterschiedlich bewertet haben, ändert nichts an unseren elementaren Fehlern“, meinte zusammenfassend FHC-Trainer Pötzsch.

FHC: Valeryia Kurliandchyk – Julia Hinz 1, Cora Bertram, Michéle Strauß 1, Jessica Jander 4, Monika Odrowska 6 (1/2), Michéle Dürrwald 2, Sophie Pickrodt 1, Kathleen Müller 4, Elisa Schmidt 1, Pauline Wagner, Julia Lukaszewicz 2 – Siebenmeter: FHC 2/1, O-K-T 3/2 – Zeitstrafen: FHC 2, 1 Rote Karte, O-K-T 4 – Schiedsrichter: Normen Niehage/Patrick Rübensam (Berlin)


zur Quelle: Märkische Oderzeitung externer Link
01 Buxtehuder SV II 8 61 15:1
02 MTV Heide 7 30 12:2
03 TV Hannover-Badenstedt 6 59 11:1
04 Frankfurter HC 6 2 8:4
05 SV Henstedt-Ulzburg 6 -7 8:4
06 HSG Jörl DE Viöl 7 19 8:6
07 TSV Wattenbek 8 12 6:10
08 VfL Oldenburg II 7 -21 5:9
09 SC Alstertal-Langenhorn 5 -2 4:6
10 TV Oyten 7 -47 2:12
11 HG O-K-T 7 -29 1:13
12 Hannoverscher SC 6 -77 0:12

7. Spieltag

Frankfurter HC 26:19 HSG Jörl DE Viöl 09.11.19 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

VfL Oldenburg II gegen Frankfurter HC 23.11.19 | 16:30 Uhr


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK