Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Frankfurter Brauhaus Sparkasse Oder-Spree

Den guten Start veredeln

Nach Auftaktsieg nun gegen SG Todesfelde/Leezen

Jugend-FHC

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfangen die Handball-Frauen des Frankfurter HC am Sonnabend um 16 Uhr die SG Todesfelde/Leezen in der Brandenburg-Halle. Der Aufsteiger aus Schleswig-Holstein, der seine Heimspiele in der 1000-Einwohner-Gemeinde Todesfelde im Kreis Segeberg austrägt, ist mit sieben Neuzugängen sowie Thomas Kruse und Helen Andersson als neuem Trainer-Duo in das „Abenteuer 3. Liga“ gestartet. Der 53-jährige Ex-Profi Kruse, der die Travemünder „Raubmöwen“ von der Ober- in die 2. Bundesliga geführt hatte, trainierte zuletzt Oberligist AMTV Hamburg.

Im ersten Spiel unterlag seine Mannschaft jedoch Pfeffersport Berlin mit 23:26, obwohl er „viele gute Sachen gesehen habe“, so Kruse. Am Ende waren 24 Fehlwürfe und technische Fehler dann aber doch zu viel, um den ersten Sieg einzufahren. „In wichtigen Situationen hat uns zudem die Cleverness gefehlt“, sagte der Coach. Für die Norddeutschen, die zum ersten Mal in der Oderstadt zu Gast sind, ist es die längste Auswärtsfahrt der Saison. Über den einheimischen Förderverein wurde extra eine Mitfahrgelegenheit für Fans organisiert.

Einen guten Saisonstart erwischte hingegen der FHC, bei dem Neuzugang Vlada Kosmina (29) von Beginn an Regie führte. Dass dabei nicht sofort alles klappte, lässt sich angesichts des am Ende verdienten 27:25-Erfolges bei der HSG Mönkeberg/Schönkirchen verkraften. Nur die vielen Fehler ärgerten Trainer Wolfgang Dahlmann. „Die müssen wir dringend abstellen“, sagte er. Einen „tollen Job“ habe zudem Außenspielerin Fabienne Fournier gemacht, weshalb die 16-Jährige vom Trainerteam zur „MVP“ (Most Valuable Player - wertvollste Spielerin) gewählt wurde. Eine Neuerung, die Co.-Trainer Ronald Frank vorgeschlagen hatte.

Den Gegner vom Sonnabend hat Wolfgang Dahlmann gemeinsam mit Landestrainer Roy Grüner unter die Lupe genommen. „Die Gäste spielen einen geduldigen Positionsangriff und haben in der Linkshänderin Franziska Haupt sowie Janina Kardel auf der Mitte ihre gefährlichsten Schützen. In der Deckung spielen sie eine schnelle und bewegliche 6:0-Abwehr, teilweise sehr offensiv interpretiert mit dem Versuch eines schnellen Umkehrspiels.“

Schlagwörter: Dritte Liga

 fhc am  8. September 2022 - 13:55 Uhr    

01 Rostocker HC 11 70 22:0
02 Frankfurter HC 11 30 16:6
03 SV Henstedt-Ulzburg 12 83 16:8
04 Buxtehuder SV II 11 59 14:8
05 Pfeffersport Berlin 11 19 14:8
06 TSV Wattenbek 12 10 11:13
07 SG Todesfelde/Leezen 12 9 11:13
08 SV Grün-Weiß Schwerin 10 13 10:10
09 VfL Stade 11 -11 10:12
10 HSG Mönkeberg/Schönkirchen 11 -43 7:15
11 Berliner TSC 11 -109 2:20
12 MTV Heide 11 -130 1:21

DHB-Pokal Achtelfinale

Frankfurter HC 23:26 TuS Lintfort 03.12.22 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

SG Todesfelde/Leezen gegen Frankfurter HC 10.12.22 | 18:00 Uhr | Todesfelde




Unterstuetze den Verein mit AmazoSmile

Fanfahrt zum Auswaertsspiel

ticketshop

liveticker

Shoppen für den FHC-Nachwuchs

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK