Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

Letztes Spiel der Saison

Showdown in Bad Salzuflen

Frankfurt (Oder), 26.03.2017 - FHC - Handball - 3. Bundesliga- Ost - Frauen Frankfurter HC vs Handball Bad Salzuflen 30:18 Chantal Barthlomé setzt sich gegen die Bad Salzuflerinnen Adrianna Konefal (links) und Nina Jacobkersting durch und und trifft in dieser Szrene fuer den FHC.

Am Sonntag müssen die Damen vom Frankfurter Handballclub zum letzten Auswärtsspiel der Saison in den Kreis Lippe nach Bad Salzuflen reisen. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Sporthalle am neuen Schulzentrum in Aspe in der Paul-Schneider Straße.

Für die SG Handball Bad Salzuflen ist es das Abschiedsspiel aus der 3. Liga Ost. Wie der Verein nach der Niederlage im letzten Spiel bei HaSpo Bayreuth (21:26) bekanntgab, wird man sich nach Ablauf der Saison aus der dritthöchsten Spielklasse zurückziehen und auf eine Teilnahme an einer eventuellen Relegation verzichten. „90 Prozent der Spielerinnen, die du ansprichst, wollen den Aufwand in der 3. Liga nicht mehr betreiben. Fakt ist: Du sprichst 25 Leute an und handelst dir nur Absagen ein. Dabei bekommst du keine bessere Betreuung als in Bad Salzuflen", begründet Managerin Christina Tornau den Schritt in der Lippischen Landeszeitung.

Obwohl der Abstieg für die Gastgeber somit feststeht, werden sie sich sicher noch einmal gebührend von ihrem Publikum verabschieden wollen - und das funktioniert am besten mit einem Sieg. Außerdem haben die Damen um Steffen Thiede noch eine Rechnung mit den Frankfurterinnen offen, nachdem diese das Hinspiel in der Oderstadt mit 30:18 für sich entscheiden konnten und erst in der 23. Minute das erste Gegentor zum 11:1 zuließen.

Die Oderstädterinnen, die es am vergangenen Wochenende verpasst haben mit einem Remis gegen den MTV Altlandsberg den Klassenerhalt bereits perfekt zu machen, können sich aufgrund des Hinspielergebnissen theoretisch eine Niederlage mit 11 Toren leisten um in der Tabelle vor Bad Salzuflen zu bleiben. Auf solche Rechenspiele will sich Dietmar Schmidt jedoch nicht einlassen: "Für uns ist dieses Spiel der Höhepunkt der Saison, wir wollen unseren einstelligen Tabellenplatz behalten um nicht in der Relegation spielen zu müssen."

Für alle Frankfurter Anhänger, die nicht die 440 km lange Reise auf sich nehmen wollen, können die Partie wie immer am Liveticker verfolgen und den Schützlingen von Dietmar Schmidt die Daumen drücken.

Schlagwörter: 3. Liga

Permalink  fhc am  27. April 2017 - 15:12 Uhr    

01 TSV Nord Harrislee 22 118 36:8
02 HSG Jörl DE Viöl 22 71 33:11
03 Buxtehuder SV II 22 123 32:12
04 SV Henstedt-Ulzburg 22 103 32:12
05 Frankfurter HC 22 57 30:14
06 HG O-K-T 22 19 26:18
07 TV Oyten 22 -6 19:25
08 TSV Wattenbek 22 -14 18:26
09 SV Grün-Weiß Schwerin 22 -58 14:30
10 MTV 1860 Altlandsberg 22 -69 14:30
11 TSV 1860 Travemünde 22 -145 8:36
12 VfL Stade 22 -199 2:42

22. Spieltag

Frankfurter HC 29:17 SV Grün-Weiß Schwerin 22.04.18 | 17:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

Frankfurter HC Saison 2018/19 15.09.18


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK