Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Frankfurter Brauhaus Sparkasse Oder-Spree

Bewährungsprobe bestanden

FHC siegt beim TV Oyten 29:25

FHC-vs-Travemuende

Mit einer engagierten Leistung haben die Handball-Frauen des Frankfurter HC ihre weiße Weste behauptet. Am Dienstag gewannen die Schützlinge von Trainerin Daniela Filip beim Nordmeister der Vorsaison, dem TV Oyten, mit 29:25 (16:14) und verbesserten sich durch den fünften Saisonsieg auf Platz zwei. Erfolgreichste Torschützen bei den Oderstädterinnen waren Anja Ziemer (10/4 Tore) sowie Antonia Zimmermann, die sieben Mal traf.

Nach gelungener Anfangsphase und Treffern von Kathi Müller (2), Antonia Zimmermann (3) und Anja Ziemer (2) erzielte der FHC nach elf Minuten eine 7:3-Führung. Danach kippte das Spiel erstmals. Den Gästen gelang nicht mehr viel und mit einem 8:1-Tore-Lauf wendeten die Norddeutschen die Partie binnen sieben Minuten auf 11:8 (18.). Doch die Frankfurterinnen erholten sich und kamen kämpferisch zurück ins Spiel. Auch sie schafften einen 8:1-Lauf zum 12:16 (27.), ehe Oyten mit zwei Treffern zum 14:16-Pausenstand verkürzte.

Nach dem Wechsel waren zunächst wieder die Gastgeberinnen am Drücker. Mit drei Treffern übernahmen sie beim 17:16 vorübergehend die Führung (36.). Bis zum 19:18 blieb es spannend und ausgeglichen (39.). Dann zog der FHC mit 7:1 Toren vorentscheidend auf 25:20 davon (52.). In dieser Phase gelang den Oderstädterinnen (fast) alles, selbst in Unterzahl erzielten Beatrice Zacharias und Anja Ziemer zwei Treffer. Oyten versuchte in der Schlussphase alles, aber diesen wichtigen Sieg ließen sich die Brandenburgerinnen nicht mehr nehmen.

Stimmen zum Spiel:

Daniela Filip (Trainerin Frankfurter HC)


In einem sehr aggressiv betonten Spiel haben die Mädels eine große kämpferische Leistung abgeliefert. Sie haben Ruhe bewahrt und im Angriff geduldig gespielt. Besonders in der zweiten Hälfte haben wir in der Abwehr kompakter gestanden. Mandy Schneider war zudem ein guter Rückhalt im Tor.

Statistik:

Frankfurter HC: Schneider – Ziemer 10 (7/4), A. Zacharias, Keßler 3, S. Nühse, B. Zacharias 3, Loll 1, Zimmermann 7, Kresovic, Groke, Dürrwald 2, Heinke, Müller 3, Wagner, Trainerin: Filip.

Siebenmeter: TVO 5/5, FHC 7/4, Zeitstrafen: TVO 7, FHC 5
Schiedsrichter: Kotzur, Setter (Kiel)
Zuschauer: 120

Spielfilm: 2:3 (5.), 3:6  (10.), 9:8 (15.), 11:10 (20.), 12:14 (25.), 14:16 (HZ), 16:16 (35.), 19:19 (40.), 19:21 (45.), 19:24 (50.), 22:26 (55.) 25:29 (EN).

Schlagwörter: Dritte Liga

Permalink  fhc am  31. Oktober 2017 - 16:46 Uhr    

01 Frankfurter HC 0 0 0:0
02 Buxtehuder SV II 0 0 0:0
03 TSG Wismar 0 0 0:0
04 MTV 1860 Altlandsberg 0 0 0:0
05 SV Henstedt-Ulzburg 0 0 0:0
06 SV Grün-Weiß Schwerin 0 0 0:0
07 HG O-K-T 0 0 0:0
08 TSV Wattenbek 0 0 0:0
09 HSG Jörl DE Viöl 0 0 0:0
10 SC Alstertal-Langenhorn 0 0 0:0
11 TV Hannover-Badenstedt 0 0 0:0
12 Eintracht Hildesheim 0 0 0:0

1. Spieltag 2018/19

TSG Wismar 00:00 Frankfurter HC 15.09.18 | 16:00 Uhr | Wismar

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen TV Hannover-Badenstedt 23.09.18 | 16:30 Uhr | Brandenburg-Halle


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK