Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

Spitzenspiel läutet Saison-Endspurt ein

FHC gegen Buxtehude II im vorgezogenen Duell

Frankfurt (Oder), 25.11..2017 - Brandenburghalle FHC vs SV Henstedt-Ulzburg 30:29 Michelle Duerrwald trifft für den FHC mit diesem Wurf, die Henstedt-Ulzburgerin Marleen Kadenbach (recht) hat keine Abwehrchance.

Wenn am Mittwochabend um 19 Uhr mit den Handball-Frauen des Frankfurter HC und der Bundesliga-Reserve des Buxtehuder SV zwei Spitzenteams der dritten Liga Nord in der Brandenburg-Halle aufeinander treffen, dann beginnt am drittletzten Spieltag der spannende Endspurt im Kampf um Meisterschaft und Aufstiegsrelegation. Rang eins und fünf trennen nur zwei Zähler, Platz zwei bis fünf sind sogar punktgleich, darunter der Buxtehuder SV II als Dritter und der FHC als Vierter.

Die besten Chancen im Titelrennen hat aktuell allerdings der TSV Nord Harrislee, der zwei Punkte vor dem Verfolger-Quartett an der Spitze liegt und das vermeintlich leichteste Restprogramm hat. Jedoch hat es zuletzt auch einige überraschende Spielausgänge gegeben und insbesondere zum Saisonfinale sind mitunter kuriose Ergebnisse nichts Ungewöhnliches.

Das junge und erfolgshungrige Team aus Buxtehude verfügt über eine spielstarke Mannschaft, die auf jeder Position doppelt gut besetzt ist. Neben einigen Akteuren, die zugleich auch in der ersten Mannschaft spielen, besteht die Mannschaft aus vielen Spielerinnen der A-Jugend-Bundesligavertretung, welche in den letzten beiden Jahren die deutsche Jugendmeisterschaft gewinnen konnte. Zuletzt kamen die Gäste allerdings etwas überraschend über ein 27:27-Unentschieden gegen den TSV Wattenbek nicht hinaus.

Der FHC ist nach den Erfolgen in Travemünde, gegen Oyten und in Altlandsberg weiter in Lauerstellung. Im Hinspiel unterlagen die Schützlinge von Trainerin Daniela Filip zum Abschluss eines anstrengenden Pokal-Wochenendes mit drei Spielen in zwei Tagen allerdings bei den Niedersachsen mit 24:30 (11:16). „Das war unter unserem Leistungsniveau“, erinnert sich FHC-Trainerin Daniela Filip. „Da müssen und werden wir am Mittwoch auf jeden Fall eine andere Leistung abrufen. Meine Mannschaft hat sich in der Rückrunde gefestigt und Erfahrungen gesammelt, das Zusammenspiel klappt besser. Wir wollen ohne Druck und befreit aufspielen, unsere Strategie mit Härte und Disziplin durchsetzen“, erklärt die Übungsleiterin.

Schlagwörter: Dritte Liga

Permalink  fhc am  2. April 2018 - 11:43 Uhr    

01 Frankfurter HC 0 0 0:0
02 Buxtehuder SV II 0 0 0:0
03 TSG Wismar 0 0 0:0
04 MTV 1860 Altlandsberg 0 0 0:0
05 SV Henstedt-Ulzburg 0 0 0:0
06 SV Grün-Weiß Schwerin 0 0 0:0
07 HG O-K-T 0 0 0:0
08 TSV Wattenbek 0 0 0:0
09 HSG Jörl DE Viöl 0 0 0:0
10 SC Alstertal-Langenhorn 0 0 0:0
11 TV Hannover-Badenstedt 0 0 0:0
12 Eintracht Hildesheim 0 0 0:0

1. Spieltag 2018/19

TSG Wismar 00:00 Frankfurter HC 15.09.18 | 16:00 Uhr | Wismar

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen TV Hannover-Badenstedt 23.09.18 | 16:30 Uhr | Brandenburg-Halle


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK