Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

Furioses Saisonfinale der E und F

E-Jugend gewinnt Turniere in Berlin und Pasewalk

Wje f

Das war noch einmal ein richtiges Saisonfinale: Die E-Jugend kehrt mit den Siegerpokalen vom Berliner Pfefferwerkecup und dem Pasewalker Jox-Cup nach Hause zurück. Aber auch die F-Mädchen konnten sich in Berlin mit dem 2. Platz und einem hervorragenden Bronzeplatz in Pasewalk gegen die oftmals älteren Jahrgänge bestens behaupten. Und der Saisonabschluss in Pasewalk war noch einmal ein furioser Abschied in die Sommerferien.

Der Pasewalker Jox-Cup wurde genutzt, um die neuen Mannschaften der D, E und F auf die Saison 2018/19 einzustimmen. „Wir waren auf die Auftritte der neuen E und F gespannt. Diese Teams standen in dieser Konstellation zum ersten Mal gemeinsam auf der Platte. Sie haben sich überraschend schnell gefunden und sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugt“, sagte Trainer Mario Quast.

Im letzten Jahr konnten die Frankfurterinnen nur ein mageres Pünktchen ergattern. Diesmal sah die Welt anders aus. Die Mannschaften des gastgebenden Pasewalker HV, Stavenhagener SV oder SV Burg Stargard konnten die künftige D-Jugend kaum ernsthaft gefährden. So konnten die Trainer Sebastian Bähr und Nils Dochow verschiedene Varianten und Spielsituationen testen. „Wir haben mehrfach die Positionen verändert, um die Spielerinnen auf die künftigen Herausforderungen der Kreisliga vorzubereiten. Es ist mental wichtig, dass die Spielerinnen erkennen, wann Verantwortung zu übernehmen ist, wenn einzelne Leistungsträger fehlen“, erläutert Sebastian Bähr.

Im Aufbau agierten Celina Bähr, Mia Sommer und Daria Quast gewohnt souverän. Einen geruhsamen Turniertag verlebte Yasmin Weidner im Tor. Dank der verbesserten Abwehrarbeit gab es wenige Wurfchancen für die Gegner. Wenn aber Würfe auf das Tor kamen, wurden diese mit einer 90%-igen Quote abgewehrt. Besonders auszeichnen konnten sich diesmal Nele Hamann, Emily Schicke, Laura Orczykowska und Nora Rothbauer. „Alle Spielerinnen haben sich mit tollen Einzelaktionen in Szene gesetzt. Wir sind zufrieden“, fasst Nils Dochow Einzelleistungen zusammen.

Das Auftreten der künftigen E-Jugend - das Team war durchweg mit den Jahrgängen 2008/09 besetzt – war ebenfalls zufriedenstellend. „Unsere Großen wurden schön gefordert. Der dritte Platz wurde mit tollen Spielen gegen den Pasewalker HV, Stavenhagener SV oder SV Burg Stargard erkämpft. Ein Trio bildet in der künftigen E das Gerüst. Mit Julienne Horn im Tor, der umsichtigen Abwehrorganisatorin Jolina Gramm und Anna Kanicke als Spielmacherin steht ein starkes Trio den Neuen aus der F zur Seite. Evi Dederer, Zoey Hoffmann, Kathi Maaß, Fiona Welsch, Lilly Meinel, Jolin Kolipost und Lisa Angres haben erstmals E-Luft geschnuppert und sich bestens integriert. Erstmals wurde das 3:3-System gespielt, eine neue Raumaufteilung kennengelernt und die Breite des Spiels über die Außen gesucht. Alles Neuland für die Jahrgänge 2009“, verriet Sebastian Bähr.

Ein ganz besonderes Lob geht an die ganz Kleinen. Diese Mannschaft spielte erstmals zusammen und konnte im F-Turnier Erfahrungen sammeln. Mit Leidenschaft und Mut wurden vier Spiele gegen die älteren Mannschaften bestritten. Riesigen Jubel gab es über die eigenen Tore. Herausragend spielte Pia Enderlein. Eine ganz starke Leistung lieferten auch die Jüngsten des gesamten Turniers. Bravo Leni Bähr, Emma Suski und Sara Quast. „Wir bedanken uns bei den Eltern, die mit ihrer Bereitschaft, die Kinder zu den Turnieren zu fahren und zu betreuen, diese Erlebnisse erst möglich machen. Und natürlich bei den Handballmädels aller Teams. Das war für uns alle eine grandiose Saison! Auf geht es in die Saison 2018/19“, freuen sich die Trainer Jenny Hoffmann, Sebastian Bähr, Nils Dochow und Mario Quast.

Ein ganz besonderer Dank zum Abschluss an die Handballmama Joanna Jaworska für die Übernachtung und unendliche Geduld mit über 20 Handballverrückten.

Frankfurter Handballclub E I: Yasmin Weidner, Celina Bähr, Daria Quast, Mia Sommer, Laura Orczykowska, Emily Schicke, Nele Hamann, Nora Rothbauer

Frankfurter Handballclub E II: Julienne Horn, Jolina Gramm, Anna Kanicke, Kathi Maaß, Zoey Hoffmann, Lilly Meinel, Fiona Welsch, Evi Dederer, Jolin Kolipost, Lisa Angres

Frankfurter Handballclub F: Leni Bähr, Pia Enderlein, Sara Quast, Emma Suski. Unterstützt wurde die F von Lilly Meinel, Fiona Welsch und Evi Dederer

Schlagwörter: Nachwuchs E-Jugend F-Jugend

Permalink  fhc am  5. Juli 2018 - 10:28 Uhr    

01 TV Hannover-Badenstedt 1 9 2:0
02 SC Alstertal-Langenhorn 1 8 2:0
03 TSV Wattenbek 1 7 2:0
04 Buxtehuder SV II 1 7 2:0
05 Frankfurter HC 1 6 2:0
06 Eintracht Hildesheim 1 3 2:0
07 SV Grün-Weiß Schwerin 1 -3 0:2
08 TSG Wismar 1 -6 0:2
09 HG O-K-T 1 -7 0:2
10 MTV 1860 Altlandsberg 1 -7 0:2
11 SV Henstedt-Ulzburg 1 -8 0:2
12 HSG Jörl DE Viöl 1 -9 0:2

2. Spieltag

Frankfurter HC 00:00 TV Hannover-Badenstedt 23.09.18 | 16:30 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen Eintracht Hildesheim 21.10.18 | 16:30 Uhr | Brandenburg-Halle


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK