Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

FHC will den Schwung mitnehmen

Sonntag Heimspiel gegen SC Alstertal-Langenhorn

Frankfurt (Oder), 03.11.2018 - DHB- Pokal Frauen Runde 3 Frankfurter HC vs BVB Dortmund Handball 24:33 Kathleen Mueller setzt sich am Kreis gegen Dortmunds Nationalspielerin Alina Grijseels (links) und Harma van Kreij (rechts) durch und trifft fuer ihre Mannschaft. Die Szene beobachtet Theresa Loll 2.v.r.

Nach dem mitreißenden Pokalduell gegen Borussia Dortmund vor über 1000 begeisterten Zuschauern in der Brandenburg-Halle wollen die Handball-Frauen des Frankfurter HC den Schwung und Enthusiasmus in den Drittliga-Alltag mitnehmen. Dazu empfangen die Schützlinge von Trainer Wolfgang Pötzsch am Sonntag ab 16:30 Uhr den SC Alstertal-Langenhorn in der Brandenburg-Halle.

Der Aufsteiger aus Hamburg war mit einem 25:17-Erfolg beim SV Henstedt-Ulzburg gut in die Saison gestartet, musste dann aber vier Niederlagen quittieren und rangiert mit 2:8 Punkten derzeit auf dem neunten Tabellenplatz. „Für mich unverständlich“, meint Wolfgang Pötzsch. „Sie haben einen Rückraum mit sehr guten Werferinnen, spielen defensiv mit einer aggressiven 6:0-Deckung und haben eine gute Torhüterin dahinter. Das wird eine schwere Nuss, die wir knacken müssen.“

Alstertal-Trainer Olaf Schimpf übt sich hingegen in Understatement. „Wir wussten, dass es ein schweres Auftaktprogramm wird und sind froh, schon gepunktet zu haben“, sagte er. Über den FHC weiß er: „Frankfurt hat zwar ein junges Team, welches aber für das Alter bereits über ein hohes Maß an Qualität und Erfahrung verfügt. Zudem sind die Trainingsumfänge ganz anders möglich als bei uns. Realistisch gesehen ist zwischen den Teams ein Klassenunterschied, wir haben andere Ziele und Voraussetzungen.“

Die Oderstädterinnen mussten nach den ersten vier Siegen beim 25:28 in Viöl unlängst die erste Saisonniederlage hinnehmen, als Pötzsch bei seiner Mannschaft mit vielen technischen Fehlern und mangelnder Körpersprache haderte. Doch positiv wirkt jetzt vor allem das Dortmund-Spiel nach. „Dieses Erlebnis nehmen wir als Mannschaft, alle Spielerinnen, der Trainerstab und das Publikum mit. Die Mädchen haben gezeigt, dass sie bereit sind, die Anforderungen an sie mit immer größerer Qualität zu erfüllen. Auch wenn das ein Prozess ist, der noch Zeit braucht.“

Aufgrund der Baustelle des Landesbetriebs Straßenwesen in der Kieler Straße empfiehlt der FHC eine rechtzeitige Anreise oder die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Schlagwörter: Dritte Liga

Permalink  fhc am  8. November 2018 - 10:51 Uhr    

01 TV Hannover-Badenstedt 8 72 14:2
02 HSG Jörl DE Viöl 8 50 14:2
03 Buxtehuder SV II 8 27 11:5
04 Frankfurter HC 7 24 10:4
05 TSV Wattenbek 7 10 9:5
06 HG O-K-T 7 4 8:6
07 SV Henstedt-Ulzburg 7 -10 6:8
08 SV Grün-Weiß Schwerin 8 -24 6:10
09 SC Alstertal-Langenhorn 7 -2 4:10
10 MTV 1860 Altlandsberg 8 -44 4:12
11 TSG Wismar 7 -37 2:12
12 Eintracht Hildesheim 8 -70 2:14

8. Spieltag

TSV Wattenbek 42:35 Frankfurter HC 17.11.18 | 17:30 Uhr | Bordesholm

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen SV Henstedt-Ulzburg 01.12.18 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK