Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Gelungener Zwischenrunden-Start

A-Jugend besiegt SG Rödertal/Radeberg 29:25

20190113 FHC vs Roedertal LV3A7921

Das A-Jugend-Team des Frankfurter HC hat zum Auftakt der Zwischenrunde in der Jugend-Bundesliga einen Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Pawel Kaniowski gewann am Sonntag in der Brandenburg-Halle gegen die SG Rödertal/Radeberg mit 29:25 und hielt sich so die Chance auf den Viertelfinaleinzug offen. Die nächsten Spiele finden am 2.2. beim TV Aldekerk und am 24.2. bei Borussia Dortmund statt.

Nach dem erfolgreichen Auftakt war Trainer Pawel Kaniowski sichtbar erleichtert. „Natürlich sind wir froh und glücklich über die zwei Punkte. Es war ein knappes, ausgeglichenes Spiel und ich bin zufrieden, wie die Mannschaft das am Ende gelöst hat“, freute sich der 46-Jährige über den Erfolg seines Teams.

Dabei lief es zu Beginn nicht wie gewünscht für die Oderstädterinnen, die mit Tempo zum Erfolg kommen wollten. „Den Mädchen war die Aufregung ein wenig anzumerken und nach der Weihnachtspause fehlte etwas die Spielpraxis“, zeigte Kaniowski Verständnis. „Anfangs ist uns nicht alles gelungen, da waren einige unnötige Ballverluste, Fehler im Spielaufbau und weggelassene Konter dabei. Aber wir haben die Ruhe bewahrt und konsequent verteidigt“, sagte er.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, die Führung wechselte ständig. Nicht ganz unverdient gingen die Gäste mit einem hauchdünnen 13:12-Vorsprung in die Kabinen. Mit zwei Toren erhöhten die Sachsen danach sogar auf 15:12. „Aber dann waren wir zum richtigen Zeitpunkt wieder da“, sah Kaniowski, wie sein Team mit drei schnellen Treffern den Ausgleich zum 15:15 erzielte.

Bis zum 22:22 (51.) wogte die Partie hin und her, ehe bei den Gästen sichtbar die Kräfte nachließen. Drei Fehler der Spielgemeinschaft nutzten die Gastgeberinnen resolut mit Tempogegenstößen zum 25:22. Zwar konnte Rödertal/Radeberg noch einmal verkürzen, aber der FHC hatte die besseren Reserven. „Wir wollten dieses Heimspiel unbedingt gewinnen. Die geschlossene Mannschaftsleistung freut mich besonders. Alle haben zu diesem Sieg beigetragen“, lobte Pawel Kaniowski.

Mit den zwei folgenden Auswärtsduellen stehen wir vor einer schwierigen Ausgangsposition und haben mit den zwei Pluspunkten zumindest erst einmal eine Grundlage geschaffen“, weiß der Übungsleiter um die Schwere der Aufgabe mit den abschließenden Partien beim TV Aldekerk (2.2.) und Borussia Dortmund (24.2.). Nur die beiden bestplatzierten Teams der Vierergruppe erreichen das Viertfinale. „Das wird nicht einfach, aber wir werden auch auswärts alles versuchen“, gibt sich Kaniowski kämpferisch.

Gäste-Trainer Steffen Wohlrab zeigte sich nach der Partie zunächst enttäuscht. „Frankfurt war konditionell einfach stärker und das hat das Spiel letztendlich entschieden. Meine Mädels haben alles gegeben, aber die letzten zehn Minuten waren sie einfach platt“, relativierte er dann. „Wichtig ist, dass wir aus solchen Spielen lernen und die Mannschaft sieht, dass sie mithalten kann. Nun müssen wir gegen Dortmund unbedingt punkten.“
 

Schlagwörter: Nachwuchs JBLH

Permalink  fhc am  15. Januar 2019 - 12:58 Uhr    

01 TV Hannover-Badenstedt 16 140 30:2
02 HSG Jörl DE Viöl 15 72 24:6
03 Buxtehuder SV II 16 68 22:10
04 Frankfurter HC 15 63 20:10
05 TSV Wattenbek 14 27 19:9
06 HG O-K-T 15 3 16:14
07 SC Alstertal-Langenhorn 15 16 14:16
08 SV Henstedt-Ulzburg 15 -23 12:18
09 MTV 1860 Altlandsberg 16 -47 9:23
10 TSG Wismar 16 -96 8:24
11 SV Grün-Weiß Schwerin 15 -110 6:24
12 Eintracht Hildesheim 16 -113 4:28

16. Spieltag

Eintracht Hildesheim 18:28 Frankfurter HC 16.02.19 | 20:00 Uhr | Hildesheim

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen MTV 1860 Altlandsberg 03.03.19 | 16:30 Uhr | Brandenburg-Halle


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK