Frankfurter Brauhaus Sparkasse Oder-Spree Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Siegreicher Nachwuchs

E-Jugend gewinnt in Pasewalk, Spaß bei den Minis

Wjf 280519 fhc

Das Minispielfest des MTV Altlandsberg ist eine feste Größe und eines der besten Kinderhandballturniere in Berlin-Brandenburg. Die 28. Auflage versammelte wieder 10 Clubs aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. In zwei Gruppen wurde leidenschaftlich um den Ball gekämpft. Nicht der Sieg stand im Mittelpunkt, sondern Spiel und Spaß rund um diesen tollen Sport.

Die F-Jugend des Frankfurter Handballclubs konnte sich diesmal mit den Mannschaften des Pasewalker HV, der SG AC/Eintracht Berlin, der HSG Ahrensdorf-Schenkenhorst und dem gastgebenden MTV Altlandsberg messen. Gespielt wurde mit vier Feldspielerinnen und einer Torhüterin auf Halbfeld. Die Frankfurterinnen konnten sich schon gekonnt in Szene setzen und mit ersten Spielhandlungen begeistern.

„Heute haben wir uns als Mannschaft auf dem Handballparkett und beim Spielefest sehr gut präsentiert. Alle verdienen mit dieser Mannschaftsleistung ein Extralob. Dank gebührt dem MTV Altlandsberg für die ausgezeichnete Organisation“, fasst Doreen Bähr den Tag zusammen. Zur F-Jugend gehörten: Emma Suski, Amy Kernchen, Laura Häußler, Luisa Häußler, Leni Bähr, Sara Quast, Lysann Hoffmann.

Die weibliche E-Jugend hat zum dritten Mal am JOX-Cup des Pasewalker HV teilgenommen. Dieses Turnier ist immer ein willkommener Leistungstest für die Teams aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Bereits im Vorjahr konnten die FHC-Spielerinnen den Siegerpokal in die Oderstadt entführen. Entsprechend hoch waren diesmal die Erwartungen. In der Gruppenphase setzten sich die Frankfurterinnen mit zwei Teams von MKS Szczecin und dem HSV Grimmen auseinander. Die Teams aus Szczecin kamen mit dem bislang unbekannten 3:3-System nicht gut klar, so dass die Vorteile klar beim FHC lagen.

Beide Spiele gegen die Polinnen konnten hoch gewonnen werden. Eine erste Herausforderung wartete auf die FHC-Spielerinnen mit dem Team des HSV Grimmen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. So blieb es knapp bis kurz vor Spielende. Mit cleveren Aktionen in den Schlussminuten konnten sich die Frankfurterinnen den 12:10-Sieg erkämpfen. Damit stand der FHC als Sieger der Gruppe A fest. Im Halbfinale wartete mit dem HSV Frankfurt (Oder) der nächste Prüfstein.

An diesem Tag präsentierte sich der FHC in Topform. Das Stadtderby konnte sicher mit 10:3 gewonnen werden. Finale. Und im Spiel um den Turnierpokal wartete der Vorrundengegner HSV Grimmen auf die FHC Mädels. Die Mecklenburgerinnen aus Grimmen schlugen in einem spannenden Halbfinale den starken Pasewalker HV knapp mit 9:8. Die FHC-Mädels wollten nun natürlich auch das Finale gewinnen und zogen nach dem schwierigen Vorrundenspiel die richtigen Schlüsse. Mit einem unerwartet klaren 9:3-Finalsieg, der auch in dieser Höhe die Kräfteverhältnisse ausdrückte, konnten sich die FHC-Mädels mit dem Turniersieg selbst belohnen.

„Wir haben einige Spielerinnen einsetzen können, die sich im Verlauf der Saison mächtig steigern konnten. Neben den Leistungsträgerinnen möchten wir diesmal besonders Zoey Hoffmann, Lilly Meinel, Lilly Ambraßat, Lisa Marie Angres, Kathi Maaß, Summer Schmidt, Evelin Dederer und Penelope Schramm hervorheben. Wir haben heute viele gekonnte Aktionen in Abwehr und Angriff gesehen. Mittlerweile sind wir auf vielen Positionen doppelt gut besetzt. Schön, dass sich die Anstrengungen der letzten Monate auszahlen.“, fassen die Übungsleiter Danny Maaß und Matthias Kanicke die Leistungen ihrer Schützlinge zusammen.

Eine besondere Ehrung erhielten am Ende die Turnierbesten: Anna Kanicke wurde als beste Angriffsspielerin ausgezeichnet, Lilly Ambraßat überzeugte an der Torwand und konnte den Titel als treffsicherste Handballerin entgegennehmen.

E-Jugend: Julienne Horn, Anna Kanicke, Jolina Gramm, Zoey Hoffmann, Evelin Dederer, Summer Schmidt, Penelope Schramm, Lilly Ambraßat, Kathi Maaß, Lilly Meinel, Lisa Marie Angres.

Schlagwörter: Nachwuchs

 fhc am  28. Mai 2019 - 20:23 Uhr    

01 Frankfurter HC 0 0 0:0
02 Buxtehuder SV II 0 0 0:0
03 SV Henstedt-Ulzburg 0 0 0:0
04 VfL Oldenburg II 0 0 0:0
05 TV Oyten 0 0 0:0
06 HG O-K-T 0 0 0:0
07 TSV Wattenbek 0 0 0:0
08 HSG Jörl DE Viöl 0 0 0:0
09 SC Alstertal-Langenhorn 0 0 0:0
10 TV Hannover-Badenstedt 0 0 0:0
11 MTV Heide 0 0 0:0
12 Hannoverscher SC 0 0 0:0

1. Spieltag

Frankfurter HC 00:00 SV Henstedt-Ulzburg 14.09.19 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

Buxtehuder SV II gegen Frankfurter HC 21.09.19 | 16:00 Uhr | Buxtehude


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK