Sparkasse Oder-Spree Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Frankfurter Brauhaus

Souverän im Viertelfinale

FHC gewinnt in Rangsdorf 39:18

Frankfurt (Oder), 07.09.2019 - J-BL, Frankfurter HC vs TSG Friesenheim 28:22 Michelle Strauß trifft in dieser Szenne erneut mit diesem Wurf. Gleich 3 Friesenheimerinnen v.l.n.r. Tabea Lickx (16), Nicole Weschenfelder (21) und Jana Stolle haben das Nachsehen. Michelle Strauß erzielte in dieser Begegnung 8 Treffer fuer ihre Mannschaft.

Die Handball-Frauen des Frankfurter HC haben ungefährdet das Viertelfinale des HVB-Landespokals erreicht. Beim Brandenburgligisten SV Lok Rangsdorf gewannen die Schützlinge von Trainer Wolfgang Pötzsch am Dienstagabend klar mit 39:18 (23:10). Erfolgreichste Werferinnen für den Sieger waren Michelle Strauß (10/2 Tore) sowie Monika Odrowska und Julia Hinz, die je sieben Mal trafen.

Von Beginn an ließen die Oderstädterinnen, die mit einer verstärkten A-Jugend-Mannschaft antraten, keine Zweifel am Weiterkommen aufkommen. Bereits nach gut sechs Minuten hatte der FHC einen 8:0-Vorsprung herausgeworfen. Danach ließ der Drittligist die Zügel ein wenig schleifen und Rangsdorf konnte die Partie etwas ausgeglichener gestalten (8:16/21.). Zur Pause hieß es 23:10 für den FHC.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeberinnen zunächst besser ins Spiel und verkürzten auf 14:23 (36.). Aber die Frankfurterinnen stellten nach je zwei Treffern von Cora Bertram und Monika Odrowska beim 14:27 (42.) den alten Abstand wieder her. Der FHC setzte sich nun immer weiter ab (17:37/57.). Am Ende stand ein standesgemäßer 39:18-Erfolg für den Drittligisten auf der Tafel.

Stimmen zum Spiel:

Wolfgang Pötzsch (Trainer Frankfurter HC)
Der Sieg war standesgemäß, alle haben ihre Aufgabe erfüllt. Es ist vom Kopf her gegen unterklassige Mannschaften nicht so ganz einfach. Wir haben viel probiert und alles in allem bin ich zufrieden.

Statistik:
Frankfurter HC:
Valeryia Kurliandchyk, Mandy Schneider, Ashley Busse  – Julia Hinz 7, Cora Bertram 6, Kamila Szczecina 2, Michelle Strauß 10 (2/3), Monika Odrowska 7 (2/2), Jule Quente, Kathleen Müller 3, Pauline Wagner 4, Trainer: Wolfgang Pötzsch

Siebenmeter: Lok 6/4, FHC 5/4, Zeitstrafen: Lok 3, FHC 3
Schiedsrichter: Bois, Wetzel (Werder)

Schlagwörter: HVB-Pokal

 fhc am  1. Oktober 2019 - 21:17 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 5 45 9:1
02 MTV Heide 4 13 8:0
03 HSG Jörl DE Viöl 5 30 8:2
04 TV Hannover-Badenstedt 4 41 7:1
05 Frankfurter HC 4 10 6:2
06 TSV Wattenbek 5 2 4:6
07 VfL Oldenburg II 5 -13 3:7
08 SC Alstertal-Langenhorn 2 0 2:2
09 SV Henstedt-Ulzburg 3 -12 2:4
10 HG O-K-T 5 -26 1:9
11 Hannoverscher SC 3 -56 0:6
12 TV Oyten 5 -34 0:10

5. Spieltag

Frankfurter HC 22:21 HG O-K-T 19.10.19 | 20:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

TSV Wattenbek gegen Frankfurter HC 26.10.19 | 18:30 Uhr | Bordesholm


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK