Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Deutliche Niederlage im hohen Norden

Oderstädterinnen verlieren auswärts 22:37

Frankfurt (Oder), 24.03.2019 - Brandenburghalle - Handball-Frauen, 3.Liga - Staffel Nord FHC vs HSG Joerl DE Vioel 29. : 34 Betreuer Marcel Bellack troetstet Kathleen Mueller, b der die Traenchen nach der Niederlage liefen.

Die Handball-Frauen des Frankfurter HC haben in der 3. Liga Nord beim TSV Wattenbek eine empfindliche Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Bereits zur Halbzeit lagen die Oderstädterinnen mit sechs Toren im Hintertreffen. Am Ende mussten sich die FHC-Frauen mit 22:37 geschlagen geben. Wolfgang Pötzsch nahm kein Blatt vor den Mund. „Das war eines der schlechtesten Spiele, das ich je als Trainer erlebt habe“, sagte der FHC-Coach. Mit 22:37 (10:16) war sein Team zuvor gehörig unter die Räder geraten.

„Die Niederlage war auch in dieser Höhe verdient. Die Einstellung war pomadig, das hat sich von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen. Die Spielerinnen haben keine körperliche Bereitschaft gezeigt, vor allem im Rückraum waren wir schwach. So ist der Gegner immer wieder völlig frei zum Torwurf gekommen“, berichtete der 72-Jährige. Ausnehmen wollte er von seiner Kritik die Außenspielerinnen Julia Lukaszewicz und Jule Hinz sowie Torhüterin Valeryia Kurliandchyk. „Aber das reicht nicht, weil wir nicht als Mannschaft aufgetreten sind.“

Die Gründe für die hohe Niederlage sieht er vor allem im mentalen Bereich: „Das ist Kopfsache. Ich weiß nicht, ob es Überheblichkeit war, auf jeden Fall hat die Einstellung nicht gestimmt. Wenn man unser hohes Ziel Aufstieg sieht, ist das natürlich eine Enttäuschung“, erklärte Wolfgang Pötzsch, der die Mannschaft am Sonntag trotz Nieselregen zum Laufen schickte. „Um die Köpfe wieder frei zu kriegen.“ Nach einem spielfreien Wochenende empfängt der FHC am 9. November die HSG Viöl.

Statisrik

Frankfurter HC: Valeryia Kurliandchyk, Mandy Schneider – Julia Hinz 3, Cora Bertram, Kamila Szczecina 5, Michelle Strauß 2, Jessica Jander 2 (2/2), Monika Odrowska 2 (0/1), Michelle Dürrwald 2 (1/2), Kathleen Müller 1, Elisa Schmidt 1, Pauline Wagner, Julia Lukaszewicz 3

Zeitstrafen: TSV 1, FHC 3
Schiedsrichter: Pascal Bohn, Lukas Zeller
Zuschauer: 151

Quelle: Märkische Oderzeitung v. 28.10.2019, Hubertus Rößler

Schlagwörter: 3. Liga DHB

 fhc am  26. Oktober 2019 - 21:58 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 8 61 15:1
02 MTV Heide 7 30 12:2
03 TV Hannover-Badenstedt 6 59 11:1
04 Frankfurter HC 6 2 8:4
05 SV Henstedt-Ulzburg 6 -7 8:4
06 HSG Jörl DE Viöl 7 19 8:6
07 TSV Wattenbek 8 12 6:10
08 VfL Oldenburg II 7 -21 5:9
09 SC Alstertal-Langenhorn 5 -2 4:6
10 TV Oyten 7 -47 2:12
11 HG O-K-T 7 -29 1:13
12 Hannoverscher SC 6 -77 0:12

7. Spieltag

Frankfurter HC 26:19 HSG Jörl DE Viöl 09.11.19 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

VfL Oldenburg II gegen Frankfurter HC 23.11.19 | 16:30 Uhr


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK