Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Spannung vor besonderem Spitzenspiel

MTV Heide kommt mit ungewöhnlicher Deckung

Frankfurt (Oder), 03.10.2019 - Brandenburghalle- Handball-Fraunen 3. Bundesliga, Staffel Nord FHC vs HannverscherSport Club 36 : 26 Kathleen Mueller setzt sich gegen die Hannoverin Michelle Schaefer (links) und Naemi Leston durch und trifft fuer ihre Mannschaft.

Nach dem 30:19-Kantersieg der Frankfurter Handball-Frauen bei der Reserve des VfL Oldenburg erwartet die Handball-Fans der Oderregion am Sonnabend gegen den MTV Heide (Anwurf 16 Uhr, Brandenburg-Halle) ein ganz besonders interessantes Drittliga-Spiel. Der Grund dafür dürfte das doch recht ungewöhnliche Deckungsverhalten der Gäste sein, denn die Norddeutschen spielen eine sonst nur in der Jugend praktizierte „Manndeckung ab der Mittellinie“, wie FHC-Trainer Dietmar Schmidt im Videostudium beobachtete.

Immerhin führte diese seit Jahren trainierte Praxis den Aufsteiger bisher zu beachtlichen Erfolgen. Lediglich die Oldenburgerinnen fanden in dieser Saison wirksame Mittel gegen die Mannschaft aus Schleswig-Holstein. Alle anderen Teams mussten Niederlagen mit nicht selten unter 40 Gegentoren quittieren, zuletzt der TV Hannover-Badenstedt, der in Heide 39:45 unterging. Mit 14:2 Punkten ist der MTV aktuell Tabellenzweiter, der FHC mit 10:4 Zählern Vierter.

Dietmar Schmidt wollte sich bei der taktischen Ausrichtung auf die Partie nur ungern in die Karten schauen lassen. „Ich habe mir über unser Agieren gegen diese Deckung natürlich meine Gedanken gemacht. Wir werden sehen, ob der Plan aufgeht.“ Jedoch sei es schon beeindruckend, wie die Norddeutschen diese laufintensive Deckungsvariante umsetzen, gesteht der erfahrene Übungsleiter. Dennoch sei er optimistisch, diese Nuss mit seinem Team knacken zu können.

„Die Mannschaft muss daran glauben, dass sie das umsetzen kann, was wir uns erarbeitet haben. Wir haben durchaus noch Reserven, müssen noch aggressiver arbeiten. Aber wenn die Abwehr steht, greifen auch die anderen Automatismen. Dann wird der Kopf frei und man bekommt hinten heraus die zweite Luft.“

Schlagwörter: Dritte Liga

 fhc am  28. November 2019 - 12:38 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 11 80 21:1
02 TV Hannover-Badenstedt 10 59 16:4
03 MTV Heide 11 28 16:6
04 Frankfurter HC 10 32 15:5
05 HSG Jörl DE Viöl 11 35 14:8
06 SC Alstertal-Langenhorn 9 9 10:8
07 TSV Wattenbek 11 21 10:12
08 SV Henstedt-Ulzburg 11 -23 10:12
09 VfL Oldenburg II 11 -45 7:15
10 Hannoverscher SC 11 -87 4:18
11 HG O-K-T 11 -38 3:19
12 TV Oyten 11 -71 2:20

11. Spieltag

Frankfurter HC 34:20 TV Oyten 14.12.19 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

SV Henstedt-Ulzburg gegen Frankfurter HC 11.01.20 | 18:00 Uhr | Henstedt-Ulzburg


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK