Frankfurter Brauhaus Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree

Sieg der Moral

FHC meldet sich im Aufstiegsrennen zurück

Frankfurt (Oder), 09.11.2019 - Brandenburghalle - Handball Frauen 3. LIga-Nord FHC vs HSG Joerl de Vioel 26:19 Kamila Szczecina hat sich am Kreis gegen Joerlerinnen Pia Jessen (links) und Lena Schulz (rechts) durchgesetz und trifft mit diesem Wurf fuer ihre Mannschaft.

Die Handball-Frauen des Frankfurter HC haben sich mit einem 26:25 (14:12)-Erfolg bei der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Durch den dritten Auswärtssieg der Saison rücken sie auf Rang drei der 3. Liga Nord vor. Erfolgreichste Werferinnen für die Oderstädterinnen waren Kamila Szczecina (7 Tore) sowie Anja Ziemer und Monika Odrowska, die jeweils sieben Mal trafen.

Der FHC kam optimal ins Spiel und führte nach sieben Minuten bereits mit 5:0. Auch mit dem 9:2-Zwischenstand zehn Minuten später wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht. „Danach klappte das konsequente Zusammenspiel zwischen unserer Abwehr und Torhüterin nicht mehr so gut, außerdem haben wir einige Chancen ausgelassen“, berichtet Frankfurts Trainer Dietmar Schmidt. Die abstiegsgefährdete HG arbeitete sich mit ihrer aggressiven Spielweise wieder zurück in die Partie und verkürzte den Rückstand zur Pause auf zwei Treffer (12:14).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Frankfurterinnen hoch motiviert und engagiert aus der Kabine und erhöhten mit drei Treffern in Folge binnen eineinhalb Minuten auf 17:12. Dann kam es erneut zu einem kleinen Bruch im Spiel der Gäste, Owschlag kämpfte sich wieder zurück und konnte beim 23:23 in der 52. Minute erstmals ausgleichen. Fünf Minuten vor dem Ende gingen die Schleswig-Holsteiner durch ihre 16-fache Torschützin Imke Lübker-Seidel mit 25:24 sogar das erste und einzige Mal an diesem Tag in Führung. Doch der FHC ließ sich nicht entmutigen und drehte die Partie durch zwei Treffer der starken Kamila Szczecina zum 26:25-Endstand.

„Ich denke, unser Erfolg ist am Ende verdient und ein großer Sieg der Moral. Wir haben uns nach den beiden starken Anfangsphasen das Leben selbst schwer gemacht, daher ist der Sieg nicht glücklich zustande gekommen. Mit dem Auftreten der Mannschaft bin ich zufrieden, sie hat die Niederlage gegen Buxtehude verdaut und eine gute Reaktion gezeigt“, erklärt Schmidt und verteilt ein Extra-Lob an seine Torhüterin: „Valeryia Kurliandchyk war besonders in der Startphase ein guter Rückhalt.“

Auffällig war auch Kreisläuferin Kamila Szczecina, die aufgrund der robusten Spielweise der Gastgeberinnen viel von ihren Mitspielerinnen gesucht und gefunden wurde. Die Polin war mit sieben Toren auch die gefährlichste Angreiferin der Gäste, ihre Landsfrau Monika Odrowska steuerte sechs Tore zum dritten Auswärtssieg der Saison bei.

Für den FHC geht es am Samstagabend um 18 Uhr weiter mit dem Spiel beim Tabellenschlusslicht Hannoverscher SC. „So ein Gegner kann wie ein angeschlagener Boxer auftreten und an einem überragenden Tag über sich hinauswachsen. Das müssen wir verhindern, indem wir konsequent auftreten und den Gegner von Anfang an dominieren“, hofft Dietmar Schmidt auf einen weiteren Schritt in Richtung Zweitliga-Aufstieg. Das Hinspiel hatten die Frankfurterinnen mit 36:26 gewonnen.

Frankfurter HC: Valeryia Kurliandchyk, Isabell Gerlach, Mandy Schneider – Anja Ziemer 6 (3/5), Julia Hinz, Cora Bertram, Kamila Szczecina 7, Jessica Jander 3, Monika Odrowska 6 (1/2), Michéle Dürrwald 1, Sophie Pickrodt, Kathleen Müller 3, Elisa Schmidt.

Siebenmeter: HG 4/4, FHC 4/7 – Zeitstrafen: HG 4, FHC 2
Schiedsrichter: Alexander Kieslich, Morten Rennerff

Quelle: Märkische Oderzeitung 04.02.2020, Hubertus Rößler

Schlagwörter: Dritte Liga

 fhc am  4. Februar 2020 - 11:15 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 16 81 27:5
02 TV Hannover-Badenstedt 16 97 26:6
03 Frankfurter HC 16 47 24:8
04 HSG Jörl DE Viöl 16 50 20:12
05 MTV Heide 16 23 20:12
06 SC Alstertal-Langenhorn 16 4 17:15
07 SV Henstedt-Ulzburg 16 -21 14:18
08 TSV Wattenbek 16 10 12:20
09 VfL Oldenburg II 16 -58 11:21
10 HG O-K-T 16 -34 9:23
11 TV Oyten 16 -69 8:24
12 Hannoverscher SC 16 -130 4:28

17. Spieltag

Frankfurter HC 00:00 TSV Wattenbek 07.03.20 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

HSG Jörl DE Viöl gegen Frankfurter HC 14.03.20 | 16:45 Uhr | Viöl


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK