Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

„Gefährliches Spiel“ beim Schlusslicht

FHC-Handballerinnen zu Gast in Hannover

Frankfurt (Oder), 19.10.2019 - Brandenburghalle - Handball - Frauen 3. Bundesliga-Staffel Nord FHC vs Buxtehuder SV II 29:30 Anja Ziemer 2. v.r. .setzt sich am Kreis gegen die Buxtehuderinnen Natalie Axmann (rechts) und Nele Nickel durch und erzielt eines ihrer 10 Treffer, davon 7 Siebenmeter fur den Frankfurter HC.

Eine undankbare Aufgabe erwartet die Drittliga-Handballerinnen des Frankfurter HC, die am Sonnabend beim Schlusslicht Hannoverscher SC zu Gast sind. „So eine Partie ist immer gefährlich“, weiß FHC-Trainer Dietmar Schmidt. „Hannover kann in so einem Spiel nur gewinnen. Da müssen wir von Anfang an Zeichen setzen, um beim Gegner erst gar keine Euphorie aufkommen zu lassen.“ Mit nur vier Zählern auf der Habenseite hat der Aufsteiger aus der niedersächsischen Landeshauptstadt momentan zwar die rote Laterne des Tabellenletzten inne, sieht nach der 20:31-Niederlage im Lokalderby bei Meister TV Hannover-Badenstedt aber durchaus „positive Ansätze“ und hat den Klassenerhalt noch lange nicht abgehakt.

„Die wichtigen Spiele kommen erst noch“, heißt es auf der Homepage des Vereins. Dietmar Schmidt weiß um die Stärken der Niedersachsen. „Sie treten von der ersten bis zur letzten Minute als geschlossene Mannschaft auf und spielen wie viele der norddeutschen Mannschaften eine recht aggressive 6:0-Deckung. Gegen Badenstedt haben sie streckenweise gut mitgehalten.“ Auch der klare 36:26-Erfolg der Oderstädterinnen aus dem Hinspiel Anfang Oktober zählt am Sonnabend nicht mehr, denn der Aufsteiger konnte seitdem viele Erfahrungen in der Liga sammeln und hofft zudem auf die Zuschauer-Unterstützung der heimischen Kulisse.

Die Frankfurterinnen haben ihrerseits die Niederlage im Spitzenspiel gegen Buxtehude verdaut und mit dem 26:25-Erfolg in Owschlag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. „Die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt“, lobte Dietmar Schmidt. Trotz personeller Engpässe durch Krankheiten und Verletzungen im Team des Tabellendritten gibt sich der 67-Jährige vor dem Spiel am Sonnabend dennoch gewohnt kämpferisch. „Wir werden Hannover nicht unterschätzen und wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen.“

Schlagwörter: Dritte Liga

 fhc am  6. Februar 2020 - 15:15 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 16 81 27:5
02 TV Hannover-Badenstedt 16 97 26:6
03 Frankfurter HC 16 47 24:8
04 HSG Jörl DE Viöl 16 50 20:12
05 MTV Heide 16 23 20:12
06 SC Alstertal-Langenhorn 16 4 17:15
07 SV Henstedt-Ulzburg 16 -21 14:18
08 TSV Wattenbek 16 10 12:20
09 VfL Oldenburg II 16 -58 11:21
10 HG O-K-T 16 -34 9:23
11 TV Oyten 16 -69 8:24
12 Hannoverscher SC 16 -130 4:28

17. Spieltag

Frankfurter HC 00:00 TSV Wattenbek 07.03.20 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

HSG Jörl DE Viöl gegen Frankfurter HC 14.03.20 | 16:45 Uhr | Viöl


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK