Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Rückschlag im Aufstiegsrennen

FHC unterliegt ESV Regensburg 20:29

210502 Frankfurter HC vs 1927 Regensburg17

Mit einem Fehlstart hat für die Handball-Frauen des Frankfurter HC die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga begonnen. Die Oderstädterinnen unterlagen am Sonntag in der heimischen Brandenburg-Halle vor allem aufgrund einer rabenschwarzen Offensivleistung im ersten Durchgang dem ESV 1927 Regensburg mit 20:29 (9:18). Einer Aufholjagd nach der Pause blieb die Krönung verwehrt, am Ende zogen die Gäste wieder davon. Erfolgreichste Werferin beim FHC war Anja Ziemer mit acht Toren (davon 6 Siebenmeter), Michelle Strauß traf vier Mal. Am nächsten Sonnabend sind die Frankfurterinnen beim MTV Heide zu Gast.

Die Nervosität nach der langen Spielpause war beiden Mannschaften anzumerken. Die Gäste fanden schneller ihren Rhythmus und gingen 3:0 in Führung. Als Beatrice Zacharias im Rücklauf bei einem Tempogegenstoß der Gäste den Laufweg der Regensburgerin kreuzte und diese zu Fall kam, zeigten die Unparteiischen der Frankfurter Spielmacherin die Rote Karte. „Aber die Mannschaft hat das eigentlich gut weggesteckt“, fand FHC-Trainer Torsten Feickert. Beim 4:6 (13.) „kommen wir wieder ran und sind dann so langsam im Spiel.“

Als der FHC mit Rückkehrerin Kamila Szczecina und Jessica Koconrek mit zwei Kreisspielerinnen agierte und diese immer wieder ins Spiel brachte, konnten die Gäste das zumeist nur regelwidrig verhindern. Die sechs fälligen Strafwürfe versenkte Anja Ziemer allesamt zum 8:10 (21.). Doch wieder erwischten die Gastgeberinnen eine von technischen Fehlern und schwachen Würfen geprägte Phase und wurden von Regensburg bis zur Pause gnadenlos ausgekontert (9:18). „Leider verlieren wir dann den Faden über das Rückzugsverhalten, weil wir uns zu viele Fehler im Aufbauspiel erlauben und ungenaue Abschlüsse nehmen. Hier hat man dann doch den fehlenden Spielrhythmus gemerkt“, erkannte der FHC-Coach.

Trotz einer ganzen Reihe technischer Fehler auch zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang es dem FHC, den Vorsprung der Gäste zu verkürzen. Das hatte zwei Gründe, eine starke Abwehr und Torhüterin Valeryia Kurliandchyk. Und Regensburg zeigte sich beeindruckt. „Das waren 20 Minuten perfekte Deckungsarbeit“, lobte Torsten Feickert. „Da macht Regensburg nur zwei Tore, nachdem sie vorher in der ersten Hälfte 18 gemacht hatten. Wir waren bis auf zwei Tore ran und haben dann vielleicht sogar die Chance, das Spiel zu drehen.“ Leider konnten die Frankfurterinnen die Aufholjagd nicht fortsetzen. Beim 18:20 (49.) kippte das Spiel wieder in die andere Richtung.

„Da machen wir zwei leichtfertige Fehler, die Regensburg sofort bestraft“, sah Feickert. Von diesem Rückschlag erholte sich der FHC nicht mehr und wie schon zum Ende der ersten Hälfte wurden die Oderstädterinnen von den Gästen förmlich überrannt. „Das Ergebnis ist am Ende sicher um ein paar Tore zu hoch ausgefallen“, fand der FHC-Trainer. 

Beim ersten Internet-Livestream der Vereinsgeschichte gab es leider einige technische Probleme. Die bis zu 1100 Zuschauer an den heimischen Endgeräten sahen zum Teil nur ein ruckelndes Bild ohne Ton. Der FHC hat die Probleme analysiert und will die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen nutzen.

Stimmen zum Spiel:

Csaba Szücs (Trainer ESV 1927 Regensburg)
Wir sind sehr gut gestartet, haben eine aggressive, bewegliche Abwehr hingelegt und konnten viele Gegenstöße laufen. Wir haben vorn befreit aufgespielt und in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung gezeigt. Natürlich konnte das nicht immer so weiter gehen, Frankfurt hat dann in der zweiten Halbzeit viel aggressiver gedeckt. Da haben wir ein bisschen verkrampft, aber mit der Abwehrumstellung auf 5:1 Frankfurt wieder gebremst.

Torsten Feickert (Trainer Frankfurter HC)
Wir haben es nicht geschafft, den Ball im Angriff mit Druck zu spielen, haben uns zu viele Würfe aus dem Stand genommen. Da waren zu viele individuelle Aktionen, die dann nicht zum Erfolg geführt haben. Regensburg war sehr stark in der ersten Halbzeit und hat uns da besonders im Umschaltverhalten den Zahn gezogen. Monika Odrowska hat es heute trotz einer Schulterverletzung probiert. Aber es hat die Wurfkraft und die innere Überzeugung, in die guten Aktionen reinzugehen gefehlt. Diese einfachen Tore fehlen dann natürlich. In Heide müssen die Überzeugung im Abschluss und der Rückzug besser werden. Da müssen wir da anknüpfen, wo wir nach den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte aufgehört haben.

Statistik:

Frankfurter HC: Valeryia Kurliandchyk, Mandy Schneider - Anja Ziemer 8 (6/6), Julia Hinz, Sarah Bertelsmann, Kamila Szczecina 2, Michelle Strauß 4, Jessica Jander 2, Lilly Plath, Monika Odrowska 1, Emy Jane Hürkamp, Maxie Fuhrmann, Michéle Dürrwald 3, Jessica Koconrek, Beatrice Zacharias, Trainer: Torsten Feickert.

ESV 1927 Regensburg: Andrea Poschenrieder, Natalia Krupa – Anna Fuhrmann, Dorothee Mooser 3, Julia Drachsler, Carina Vetter, Nicole Schiegerl 5 (1/1), Franziska Peter 9 (1/1), Nicole Lederer 3, Annalena Kessler, Natascha Weber 2, Amelie Bayerl 6, Sophia Peter 1, Trainer: Csaba Szücs.

Siebenmeter: FHC 6/6, ESV 2/2, Zeitstrafen: FHC Rote Karte Zacharias (5.), ESV 2 
Schiedsrichter: Jennifer Eckert, Maria Ludwig (Leipzig)

Spielfilm: 0:3 (5.), 2:4 (10.), 5:7 (15.), 7:10 (20.), 8:15 (25.), 9:18 (HZ), 10:18 (35.), 13:19 (40.), 15:20 (45.), 18:20 (50.), 18:24 (55.), 20:29 (EN).
 

Schlagwörter: Aufstiegsrunde

 fhc am  2. Mai 2021 - 21:02 Uhr    

01 Buxtehuder SV II 2 20 4:0
02 Frankfurter HC 2 13 4:0
03 SV Henstedt-Ulzburg 2 7 4:0
04 TSV Wattenbek 2 3 4:0
05 Rostocker HC 3 -1 4:2
06 HG O-K-T 2 3 2:2
07 Pfeffersport Berlin 3 -11 2:4
08 TV Oyten 3 -14 2:4
09 MTV Heide 1 -2 0:2
10 SC Alstertal-Langenhorn 2 -5 0:4
11 HSG Mönkeberg/Schönkirchen 2 -6 0:4
12 SV Grün-Weiß Schwerin 2 -7 0:4

3. Spieltag

SV Henstedt-Ulzburg 00:00 Frankfurter HC abgesagt

Nächstes Spiel

Frankfurter HC gegen SC Alstertal-Langenhorn verlegt


Shoppen für den FHC-Nachwuchs

ticketshop

liveticker

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK